Das Thema „Superimpfstoff“ wird immer wichtiger. Das liegt daran, dass es so scheint als würde die Wirksamkeit der aktuellen Corona-Vakzine nicht ausreichen, um das Virus endgültig zu besiegen. Immer mehr Mutationen treten auf und zusätzlich sinkt die Impfbereitschaft. Deshalb tüfteln Wissenschaftler bereits an einem Superimpfstoff. Er soll noch besser vor einer Neuinfektion gegen Covid-19 schützen.

Etwa 99 Prozent aller in Deutschland neu Infizierten tragen die Delta-Variante in sich. In unterschiedlichen Studien konnte gezeigt werden, dass aktuelle Vakzine schlechter gegen sie als andere Mutationen wirken. Doch es gibt Hoffnung. Forscher möchten nämlich einen Impfstoff herstellen, der gegen unterschiedliche Corona-Viren gleich gut wirkt. Das ist möglich, denn SARS-Cov1 und 2 Viren sind eng miteinander verwandt.

Quelle: Bild von Michal Jarmoluk auf Pixabay

Studien bringen Erstaunliches zum Vorschein

In Studien wurden Antikörperlevel von Probanden untersucht. Sie waren entweder geimpft, genesen oder ungeimpft. Geimpfte Teilnehmer zeigen Antikörper gegen verschiedene Covid-19-Mutationen, wie Delta und Beta. Außerdem verfügen sie über spezielle Abwehrstoffe, die Corona-Viren vom Eindringen in den Körper abhalten sollen. Forscher geben zudem an, dass Genesene ebenso Antikörper gegen das Virus in sich tragen. Im Vergleich zu Geimpften haben sie jedoch deutlich weniger Antikörper. Mit einer mRNA-Impfung ist es jedoch möglich die Anzahl anzupassen und so eine Superimmunität zu erreichen.

Wissenschaftler überlegen nun, ob es möglich ist eine Kreuzimpfung (SARS-CoV-2 und -1) zu entwickeln, die für alle Corona-Viren gültig ist. In Asien wird sogar bereits an einem solchen Vakzin gearbeitet. Es soll auch auf zukünftige Viren abzielen, die uns noch erwarten könnten und somit schnell zu modifizieren sein. Dadurch könnten Pandemien schnell zu Ende sein.

Von Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung